Basler-Fasnacht

 

Im neii Spielcasino het’s....hesch’s ghert

Sit neuschtem........eiarmigi Bandite dert

Und het ei Bandi.............zwei Arme dra
So isch’s .........dr Presidänt vo Amerika

E wichtige Fasnacht-Link

Sie isch verby....aber i freii mi scho ufs näggschte Joohr am
14.
Februar 2005

Wenns wieder heisst: 
 

 

  Morgestraich vorwärts Marsch!
 

Stohsch im Gässli, ääneduure
gsehsch dur d Nacht d’ Ladäärne koo
Naime iebt e Waggis Schnuure;
alles streggt der Hals dernoo,
ob er au die Rächte braicht.
Äntlig isch wider Moorgestraich!

Und de heersch si pfyffe, drummle,
dass s aim bis in d Zeeche frait.
Jetzt muesch druggen und di dummle,
sunscht verfählsch die Heerligkait.
Griegsch au Biff und Dritt und Spaich,
Äntlig isch wider Moorgestraich!

s bruucht e freeschtlig Moorgeliftli,
bis i langsam haimzue stampf.
Us de Baize strycht e Diftli,
Larvelagg und Suppedampf.
s Häärz isch gligglig, d Gnei sinn waich...
Äntlig isch wider Moorgestraich!

 Und ICH bi z´mitt´zt  drinne, wie alli Joohr.

 

                          

Wage-Bemoohlig mit Drämmlisujet

D’Basler-Fasnacht fiir dr'Basler "die drai scheenschte Dääg....fiir d' BVB die drai herteschte . Denn d Inner-Stadt isch a dene drai Tääg fiirs Tram und jegliche Verkehr absolut gschpeert.  und ganz sicher au fiir d'Basler-Stroosewischer

 Die Basler-Fasnacht für den Basler die drei schönsten Tage....für die BVB die drei schlimmsten und ganz sicher für die Basler- Strassenkehrer. Denn an jedem Morgen ab ca. fünf Uhr muss die Stadt wieder sauber  von Räppli (Konfettis) sein...und die Weichen der Strassenbahn müssen wieder tadellos funktionieren. Denn jeder Basler ob Fasnächtler oder nicht soll  pünktlich an seinen Arbeitsplatz oder vom "Festen und Fasnächtle" sicher nach Hause kommen.
<---Um 5Uhr am morgen wird  alles weggeräumt sein. In 3Dääg 120Tonne Abfall. Das isch e Uffgoob.
Auch muss an diesen
drei Tagen, der ganze Tramverkehr umgeleitet werden so wird die Innerstadt in einem grossen Ring umfahren. Denn das ganze Zentrum ist für jeden Verkehr gesperrt und trotzdem muss der ganzeTram-Verkehr funktionieren. Was auch dieses Jahr wie
immer super funktionieren wird.  Mit viel Können und Einsatz.


Aber am Fasnachtmontag beginnen die drei schönsten Tage!!! Schlag vier in der Früh erlischt in der ganzen  Innenstadt das Licht und aus den Gassen ertöhnt es "Morgestraich vorwärts Marsch" und somit haben die drei schönsten Tage in Basel begonnen. Aus den Gassen hört man es Trommeln und Pfeiffen. Die Kliquen in ihrer Schariwarikostümierung mit Kopf-Laternchen, Stäggelaternen, den schönen, riesengrossen, bunt bemalten und hell erleuchteten Laternen, eine Basler Tradition, ziehen durch Strassen und Gassen. Die Inner-Stadt ist gerammelt voll ein Gedränge den viele wollen sich dieses Erlebniss nicht entgehen lassen. ("e Druuggete" würde der Basler sagen). Dann das Gemisch am Cortege (Umzug)     von den Piccolos, den
Tambouren
,
`
Guggemusigg` die tollen Laternen und die mit viel Liebe hergerichteten Wagen von denen runter Intrigiert wird und  dann die  Räbbli's, (Konfetti) und 
Orangen fliegen oder auch Mimosen. Dann
Waggis,  alti Tante und andere Larven (in Basel kennt man keine Masken) und Kostüme, je nach Sujet. Ja all das ist unsere Fasnacht. Vielseitig und lebensfroh.     

                            

Abends in den Beizen verkehren dannunsere Schnitzel-Bänggler (eine Art Bänkelsänger) die alles in Versform und gesungen auf die Schippe nehmen, was  das ganze Jahr in Basel der Schweiz und sonst auf der Welt so passiert. Natürlich schränzt  auch immer wieder eine Guggemusik  was   das Zeug hält  bis fast  die Trommelfelle platzen. Ausserdem bekommt man nach Morgestraich oder Cortege auch Hunger, dagegen hilft am besten unsere Basler Mäählsuppä oder Käs- und Ziebelewäeje oder alle drei zusammen. Alte traditionelle Fasnacht-Verpflegung 

Föteli vo dr Fasnacht 2004: E schöni Fasnacht mit troggenem Wätter, bsunders am Mittuuch schtraahlend schöön. Dr Petrus isch halt e Basler

Plaggette 2004

 Latärnedetddail i mag Würmli 

Dr Reto e Agfrässene

e tolli Latärne in 3D find i sagehaft schöön au die vom Bahnhof
d'Käppelijochwaggis wirkungsvoll

 Es Würmli...do dängg i a öpper

Pippi mir keene is gäll ä scheene Waggis Basilisggelatärne
Würmli mag i aifach E reini Frauegugge toll eifach schöööööööön

 

Knigge fürs Publikum an der Basler Fasnacht

Man trägt in jedem Fall eine Blagedde. Blagedde gibt es vor dem Morgestraich an diversen Einfallsorten in die Stadt, unter anderem uff dr Lyss, am Barfi, auf dem Marktplatz, an der Schifflände und am Claraplatz. Preise: Kupfer 7 Fr., Silber 14 Fr., Gold 45 Fr., Bijou 100 Fr.

Avis an die Hobby-Fotografen: Während dem Morgestraich bitte keine Blitzlichtaufnahmen! Restaurants, die während dem Morgestraich das Licht brennen lassen, sind keine Fasnachtsrestaurants. Innerstädtische Geschäfte, die am Morgestraich erleuchtet sind, müssen sich vor den schwarzen Waggis fürchten, die ihnen mit grossen Holzhämmern die Scheiben einschlagen.

 

Das Bilden von Menschenketten ist an der Fasnacht verpönt.

Während des Cortèges: Bitte keine Räppli vom Boden auflesen, Strassendreck vermischt sich mit den am Boden liegenden Räppli, das ist unangenehm und gruusig.

 

Den Aktivfasnächtlern auf keinen Fall Räppli anwerfen!!!

Nicht übermässig trinken und vor allem ? keine Rempeleien und Keilereien beginnen vor Beizen!

 Technomusik hat mit der Basler Fasnacht nichts zu tun. Wer diese Musik hören will, kann dies gerne durchs Jahr hindurch tun. Restaurants, welche diese Musik anbieten, sind zu meiden.

Nackte Haut zeigen ist streng verpönt. An der Fasnacht ist man kostümiert. «Blutte» Frauen gehören entweder in die «dekorierten Beizen» in der Ostschweiz, in den grossen Kanton oder an den Karneval von Rio?

In den Restaurants haben die Aktiven, die ermüdet sind vom Trommeln, Pfeifen, Schränzen absoluten Vortritt! Sie müssen sich an genaue Zeitpläne halten ? yystoh, ab uff d Gass?

Schunkeln draussen und in den Restaurants gehört an den deutschen Fasching, nicht an die Fasnacht!

Pappnasen, Filzhüte mit Bierhumpen, Narrenkappen, Lederhosen-Look, Santiglaus-Kostüme, Schminkgesichter beziehungsweise silberne Dekorations-Punkte auf der Haut gehören ebenfalls in den «grossen Kanton» und nicht nach Basel. Kinder ab schulpflichtigem Alter tragen Larven, es gibt leichte Modelle, die für die Kleinen bestens geeignet sind.

Auch wer die Laternenausstellung oder die Wagenausstellung besucht oder ans Guggekonzärt geht, trägt eine Blagedde ? die ist in allen Fällen obligatorisch. Damit wird die Fasnacht finanziert.

Das Publikum am Strassenrand sollte den Waggis beim Intrigieren zuhören und gut gelaunt reagieren. Mit freundlichem Zuwinken Dank abstatten für Orangen, Mimosen und andere Geschenke!

Keine Gegenstände von Waggiswagen stehlen.

Niemals Fasnachts-Züge durchbrechen! ? Bitte warten, bis der vollständige Zug vorbei ist, und erst nachher die Strasse passieren.

Noch etwas zum Umgang mit Ladäärne und Requisiten: Bitte solche wertvollen Fasnachts-Utensilien nicht mutwillig beschädigen. Die braucht man auch nach der Fasnacht noch, zum Beispiel fürs geplante Fasnachtsmuseum.

Trommeln, Piccolos, Guggenmusikinstrumente, Larven, Requisiten sind Eigentum der Aktiven und dürfen weder «ausgeliehen» noch gestohlen werden. Wer dieser Weisung zuwiderhandelt, wird vom Kriminalkommissariat verfolgt?

Junteressli (Fasnächtler mit Pferdefiguren um die Hüften) haben in jedem Fall Vortritt.

Schnitzelbänggler und intrigierende Ainzelmassge erwarten vom Publikum keine Geldspenden!

Mit intrigierende Ainzelmassge keinen Streit beginnen, sondern auf lustige Art und Weise diskutieren. Dann gibts eventuell (!) sogar einen Bhaltis (Geschenk).

Im BVB-Depot isch vor viele Joohre
d Idee fir unseri Waageclique geboore.
 

Anno 1950 hän sich e baar Agschtellti us de BVB-Wärkstette zämme do und e Waage-Clique griindet. Dozumol no mit Ross und Waage. Im Griindigsjoohr hän si no Colis-Suisse ghaisse. Aber schoo s Joohr druff sind Sürkrütwaggis us dr Taufi ghoobe woorde.

ÜBERSETZUNG
Anno 1950 haben sich ein paar Angeschtellte aus den BVB-Werkstätten zusammen getan und eine Wagen-Clique gegründet. Dazumal noch mit Pferd und Wagen. Im Gründungsjahr hiessen sie noch Colis-Suisse. Aber schon das Jahr darauf sind die Sürkrütwaggis aus der Taufe gehoben worden.  

Waage-Värsli  

Vor 50 Joohr sinn mir Sürkrüttwaggis geboore
und als nonebitzli grien hinder den Ohre.

50 Joohr Surkrütt, 50 Joohr Waggiswääge,
syt 50 joohr dien mir iber d Route fääge.

50 Joohr Surkrütt, 50 Joohr Waggiswaage,
schloht das vyyle Sukrütt niitt uffe Maage?

E Frau im Comité, finde mir Sürkrütter guet
und frain is jetzt scho, uff ihre schwarze Huet.

All die wonis e bitzli besser kenne,
wurden is in Fallbuch-Clique umbenenne.

s'Grien isch nimm grien, das merggsch denn gly, du Dotsch
wenn das kaschtrierte Grien mol noche moole wottsch!

 Ach BVB Ach BVB, hesch d as gwäsche Grien scho gseh?

Dr Abschied vo de Plaitegaier fallt is schwär
do dreschtet nit emoll dä komisch BV-Bär.

In dr Innestadt sait aine ganz wietig, im Drämmli
Bauschtelle iber ey stolpere mer nämmli.

Sänfte, baut me ney in d Drämmliwaage
mien jetzt Drämmlifiehrer d’ Drämmli Wääge draage?

Am Stainebärg liege fidleblutt d Lyt uff dr Stroos
goht ändlig wiederemool e Drämmlidemo loos?

Mit 50 sinn mir Sürkrüttwaggis als no fit
Eb das ächt nit doch am vyyle Sürkrütt litt?

Dr Vogelgriff
Wird oft als Auftackt der Baslerfasnacht verstanden. Hat aber mit der Basler-Fasnacht nicht's zu tun, ist eine eigenständige Jahrhunderte alte Kleinbasler-Tradition, der drei Kleinbasler-Ehrengesellschaften.

«

Vogel Gryff extra

http://www.vogelgryff.ch/Ausgaben/VG%20Nr.2,%2024.01.03.pdf

Talfahrt vom Wildemaa uf em Rhy Leu und Vogelgryff 
Au dr Wildiman zeigt was'r ka Polizist mit Nostalgiehelm 

www.bvb-basel.ch/files/bvb_fasnacht2004.pdf

http://www.fasnachts-comite.ch/flash.html

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!