Der 11er von Aesch zur
St.Louis-Grenze und zurück

 
 
 

Ab Aesch -Reinach - Münchenstein Fährt die Tramlinie 11 via Bahnhof Basel SBB - Basler Innerstadt Aeschenplatz, Bankenplatz, Barfüsserplatz, Marktplatz, Schifflände bis zur St. Louis-Grenze 
      

Aesch
Weiter draussen vor Basel's Toren Richtung Laufental und Kanton Jura liegt Aesch. Ein typischer Ort in der Aglomeration von Basel 
Pendlerort und   Schlafstadt. 
Die Aescher sind sehr stolz auf die
wenigen Rebberge die
sie 

um ihr Dorf noch haben. War das Weinjahr gut hiess es früher wenn ein Aescher gefragt hast, von wo kommst Du. Antwortet er voller Stolz "vo Aeschs by Gott" (von Aesch bei Gott). War 
die Ernte jedoch schlecht und der Wein Qualitativ nicht sehr hoch meinte er auf dieselbe Frage "He numme vo Aesch 
(ach nur von Aesch)
Auch wohnt in Aesch einer meiner Söhne und ein Teil meiner Familie

REINACH
Reinach ist der Ort an der 11er Linie in dem ich Arbeite. Auch der Ort in dem ich nicht leben möchte. Denn man sieht schon auf den ersten Blick das diese Gemeinde zur absoluten Schlafsiedlung "verkommen" ist.

Es haben wohl nicht viele seiner Bewohner eine Beziehung zu ihr. Denn nur so kann ich mir den Raubbau an seiner alten Substanz vorstellen. Nur so konnte es passieren das alles Alte bis auf ganz wenige Ausnahmen abgerissen und durch Profit-Betonklötze ersetzt werden konnte.Zuletzt wurde auch das alte, heimelige Gemeindehaus mit seinem
Türmchen ein Opfer der Spitzhacke. An seiner Stelle steht jetzt ein Jahr 2000 Glaspalast im Zentrum von Reinach. Beim Aushub fand man alte keltische Spuren...
aber da ja die Gemeinde baute, hatten die Archäologen nur sehr wenig Zeit um  das  ganze zu  untersuchen.  Auch  das  zeigt  deutlich Niemand hat in dem Ort mehr seine  Wurzeln, denn Niemand wehrt sich gegen die Abrisswut derer die Meinen etwas  zu sagen zu haben....................... Für  mich  ein  Ort  ohne  Profil!  Das Heimat-Museeum (eine der wenigen Ausnahmen)         

Die Landererstrasse ist die Haltestelle an der ich jeden Tag Zu- oder Aussteige um zur Arbeit zu kommen oder nach Hause zu gehen. Ich arbeite in Reinach im Senioren-Zentrum "Aumatt" als Köchin. Ein sehr gut geführtes Altersheim in dem es auch sehr Spass macht zu Arbeiten. Gerade wird mit der Vergrösserung und dem Umbau des Alterheim's begonnen.

Es geht langsam aber sicher vorwärts. Der Neubau das  Bacher-Haus, die neue Abteilung für Dement-Kranke und für Heim-Bewohner mit Altzheimer ihren Bedürfnissen angepasst, nimmt langsam Formen an.

Münchenstein

liegt an der 11er- wie an der 10er Linie des gelben Trams BLT (Basel-LandTransport)  Erstmals wird das Dorf Münchenstein und auch dessen Kirche 1195 urkundlich erwähnt. Ein Geschichtlich sehr interessantes Dorf wie fast  alle Ortschaften rund um Basel. 

Es gibt viele Möglichkeiten, München-Stein zu geniessen: im historischen Dorfkern, oder auch in den nahen Wäldern und entlang der Birs findet sich manch idyllisches, schönes Plätzchen, das zum Ausruhen und Verweilen einlädt. Der Ort verfügt ausserdem über ein sehr breites kulturelles Angebot und viele Möglichkeiten zur Freizeit-Gestaltung. Ein Ort, einfach zum gern haben.   

 an der Birs Dorfkern  St.Albansee
Botanischer-Garten Kirschblüte  St.Albansee

.


 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!